Welche Nähmaschine für Anfänger soll ich kaufen? Diese Frage stellen sich viele Anfänger, die mit dem Nähen anfangen wollen. 

Viele Einsteiger überlegen, worauf es beim Kauf einer Anfänger-Nähmaschine ankommt, und welche Nähmaschine die Beste für Anfänger ist. Das große Problem dabei ist, mit der “falschen” Nähmaschine, die viel zickt, die kompliziert in der Bedienung ist und die Ihren Ansprüchen nicht entspricht werden Sie schnell den Spaß am Nähen verlieren. 

Es geht auch anders! 

Wir haben Ihnen einige  Tipps und Empfehlungen zusammengestellt. Hier finden Sie  eine neue Nähmaschine, die Ihren Anforderungen entspricht und in Ihr Budget passt.

Welche Nähmaschine ist die Richtige für Sie? Es gibt viele unterschiedliche Anforderungen, deshalb können wir Ihnen nicht nur eine Nähmaschine für Anfänger empfehlen. 

Fragen Sie 10 Leute, bekommen Sie 10 verschiedene Nähmaschinen genannt. Wir helfen Ihnen. Soll Ihre Nähmaschine leise sein, besonders klein, besonders günstig, oder besonders gut geeignet fürs Taschen nähen oder Kleidung nähen.

Nähmaschinen für Anfänger | Kaufempfehlungen für jedes Budget:

Nähmaschinen für Anfänger unter 200 €

Nähmaschinen für Anfänger unter 300 €

Mindestanforderungen für Nähmaschinen für Anfänger

Es gibt ein paar Mindestanforderungen, die eine Nähmaschine erfüllen muss, sonst werden Sie keinen Spaß am Nähen haben! regulierbare Geschwindigkeit

  • Vorwärts und Rückwärts nähen
  • Geradstich und Zickzackstich
  • Einfache Handhabung
  • Anleitung / Handbuch

Was sind Ihre Anforderungen an eine Nähmaschine?

Erst einmal müssen Sie wissen, was Ihnen besonders wichtig ist. Als Angänger wissen Sie das noch nicht. Wir führen Sie daher einmal durch die verschiedenen Aspekte.

Was möchten Sie nähen?

Was Sie nähen möchten, macht einen großen Unterschied bei der Auswahl der Nähmaschine die Sie kaufen. Das heisst nicht, dass Sie sich festlegen müssen, Sie sollten nur eine Grobe Vorstellung haben in welche Richtung es gehen soll.

Kleidung aus Jersey nähen

Sie wollen Kleidung aus dehnbaren Stoffen wie Jersey nähen?

Sie wollen zum Beispiel Babykleidung nähen? Dann sind Sie  mit einer ganz einfachen Nähmaschine in Kombination mit einer zusätzlichen Overlock Maschine am besten beraten.

Overlock macht  den Unterschied, ob Ihenen nähen Spaß machen wird. An einer normalen Nähmaschine ist ein verstellbarer Nähfußdruck von Vorteil, wenn Sie Jersey nähen wollen

Täschchen, Deko, Tischdecken, Kissen, auch mal ein Kleidungsstück aus Webware nähen

Wenn Sie Täschchen und Deko nähen möchten, gibt es keine speziellen Anforderungen. Die üblichen Webwaren schafft jede Nähmaschine gut. 

Mit robusten Stoffen nähen

Für die gerade so populären Oilskin aber auch für dicken Canvas oder Jeans machen die billigen Discounter-Nähmaschinen schnell schlapp. Hier brauchen Sie etws mit Power. Das gilt vor allem für Leder.

Patchworkdecken und Quilts nähen

Für Patchworkdecken und Quilts ist ein großer Durchlass sehr wichtig. Schließlich müssen die großen Stoffmassen irgendwie durch die Maschine geschoben werden! Zierstiche brauchen Sie hier wahrscheinlich auch.

Sticken mit der Nähmaschine

Mit der Nähmaschine kann man sticken, beziehungsweise mit einer Kombimaschine aus Näh- und Stickmaschine. Diese Geräte können Sie  mit ein paar Handgriffen zum Sticken umrüsten. 

Dafür wird ein mehr oder weniger großer Anbau vor die Nähmaschine gehängt und Sie können verschiedene Stickrahmen einsetzen. Die Stickbilder kann man als Datei kaufe. Die Stickmaschine stickt sie dann ganz von allein, Sie müssen nur die Fäden/Farben wechseln.

Einfach mal probieren ob nähen was für mich ist

Wenn Sie noch nicht wissen in welche Richtung es gehen soll, sind andere Kriterien evenziuell wichtiger. Hier einige Empfehlungen.

Gibt es Anforderungen an die Größe/Kompaktheit?

Als Anfänger werde Sie vermutlich kein Nähzimmer einrichten. Das heisst die Nähmaschine muss immer wieder aufgebaut oder Transportiert werden. Es ist also wichtig eine Kompakte Maschine zu haben. 

Reparatur und Garantie

Sehr wichtig sind Reparatur und Garantie. Ein Marken-Gerät lässt sich besser wieder instand setzen, als eine Discounter– Maschine zum Schleuderpreis. 

Für ein neueres Modell finden Sie noch Ersatzteile, was beim Erbstück der Uroma schon schwieriger wird. Eine lange Garantie kann auch das Zünglein an der Waage sein um sich doch für das etwas teurere Modell zu entscheiden, das eben dadurch Nachhaltiger ist.

Der Preis Ihrer Nähmaschine

Natürlich müssen Sie sich überlegen, wie viel Sie für eine Nähmaschine ausgeben wollen. 

Eine No-Name Maschine mag unschlagbar günstig sein, aber wenn sie ungenutzt in der Ecke steht, weil sie einfach zu schwer zu bedienen ist oder nicht ordentlich näht, dann wird  nähen bestimmt nicht Ihre Leidenschaft!

Komfort der Nähmaschine

Je teurer, desto komfortabler. Es macht einen riesigen Unterschied, ob Sie sich zum einfädeln verrenken und die halbe Maschine auseinander nehmen müssen, oder ob das einfach geht, vielleicht mit automatischem Einfädler. 

Für jede Stoffart selbst einstellen, erst mal das Handbuch zurate ziehen, oder macht die Maschine das per Knopfdruck von selbst

Eine gute Lampe in der Maschine ist wichtig, wenn Sie schlecht sehen. Selbstverständlich ist nicht alles für jeden gleich wichtig. Man braucht auch nicht tausende von Zierstichen

Wir hoffen wir konnten Ihnen ein wenig bei der Auswahl ihrer neuen Nähmaschine helfen. Wenn Sie noch Fragen dazu haben, bitte gerne in die Kommentare, wir werden alle Fragen bantworten.